Titel

Weizsäcker, Carl-Friedrich von

Zum Weltbild der Physik

ISBN 978-3-7776-1209-6

EUR 29,80
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Als "Zum Weltbild der Physik" 1943 in erster Auflage erschien, war es nicht nur Carl Friedrich von Weizsäckers erstes Buch über die Philosophie der Physik, sondern eines der ersten Bücher über Grundlagenfragen der Quantentheorie überhaupt - ein Buch, das diese Thematik einem breiteren Publikum zugänglich zu machen versuchte, ohne schon im Bereich desjenigen zu liegen, was man heute als "Populärwissenschaft" bezeichnet.
Aus dem Vorwort von Holger Lyre

"Das Buch bedeutet eine Zusammenschau, die sowohl dem philosophisch interessierten Leser eine Einsicht in das Denken der Physiker gibt, andererseits aber auch dem Physiker zahlreiche Vorfragen seiner Wissenschaft bewußt macht, die ihn oft unbewußt beschäftigen, obwohl er sie meist nicht zum Gegenstand seiner fachlichen Überlegungen zu machen pflegt. Das Buch kann wärmstens empfohlen werden."
Prof. Dr. R. Fleischmann

"... es ist schön zu erkennen, welcher Gedankengänge der Homo sapiens (zumindest Einzelexemplare der Spezies!) fähig ist."
(Journal of Flight Science)

Unter Mitwirkung von:

  • Holger Lyre (Vorwort)

14. Auflage 2002. XXII, 472 S.
Gebunden

S. Hirzel Verlag

Über den Autor

Autoren

Carl-Friedrich von Weizsäcker

Carl Friedrich von Weizsäcker wurde 1912 in Kiel geboren. Während seines Physikstudiums wurde er geprägt durch Schrödinger und vor allem Heisenberg, dessen Schüler und persönlicher Freund er war. Von Weizsäcker konzentrierte sich vor allem auf die Kernphysik. Nach dem Zweiten Weltkrieg beschäftigte ihn die Frage nach der Verantwortung der Wissenschaft im Atomzeitalter; philosophische und politische Themen gelangten immer stärker ins Zentrum seines Denkens und Schreibens. Im April 1957 machte das Manifest der so genannten "Göttinger Achtzehn" Furore, in welchem sich Atomforscher gegen eine deutsche Atombombe aussprachen. Carl Friedrich von Weizsäcker hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Im S. Hirzel Verlag erschienen "Zum Weltbild der Physik" (1943; 14. Auflage 2002) und "Die Tragweite der Wissenschaft" (1964, 6. Auflage 1990).

[Von Carl-Friedrich von Weizsäcker erschienene Publikationen]