Titel

Fischer, Ernst Peter / Ganten, Detlev

Die Idee des Humanen

Rudolf Virchow und Hermann von Helmholtz Das Erbe der Charité

ISBN 978-3-7776-2902-5

EUR 26,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Das Bemühen um Gesundheit und das Bekämpfen von Krankheiten reicht bis zur Antike. Zwei wichtige Vertreter der Medizin der Aufklärung waren Rudolf Virchow und Hermann von Helmholtz, die die Naturwissenschaften und die Medizin nachhaltig geprägt haben.

Zwei Koryphäen der aktuellen deutschen Wissenschaft – Detlev Ganten und Ernst Peter Fischer – zeichnen die faszinierende Entwicklung der modernen Medizin, die Entstehung und Bedeutung der Charité und der Wissenschaftsstadt Berlin bis in die heutige Zeit von Christian Drosten und der Trägerin des Nobelpreises für Chemie Emmanuelle Charpentier nach.

Ein Stück deutscher Wissenschaftsgeschichte.

Auch als E-Book erhältlich.

2021. 264 S.
Gebunden

S. Hirzel Verlag

Autorenhinweise

Autorenhinweise

Professor Dr. Ernst Peter Fischer ist Physiker und Biologe und einer der bekanntesten Naturwissenschaftler Deutschlands. Fischer unterrichtet Wissenschaftsgeschichte an der Universität Heidelberg und ist Autor zahlreicher Sachbücher. Professor Dr. Dr. Detlev Ganten ist Pharmakologe und wirkte von 1991 bis 2004 als Gründungsdirektor des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) in Berlin. Von 2005 bis 2015 war Ganten Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Charité, dessen Ehrenvorsitzender er seit 2016 ist.