Titel

Inhaltsverzeichnis Probekapitel

Wuketits, Franz M.

Mord. Krieg. Terror.

Sind wir zur Gewalt verurteilt?

ISBN 978-3-7776-2543-0

EUR 22,80
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Gewalt begleitet unseren Alltag und die Geschichte der Menschheit. Viele Mythen und Religionen strotzen geradezu vor Grausamkeiten; jede technische Innovation bewirkt eine Innovation der Methoden kriegerischer Auseinandersetzungen. Dennoch streben wir nach dem Idealbild einer friedlichen Welt ohne Kriege und Konflikte. Ist eine solche Gesellschaft möglich oder wird sie Utopie bleiben? Franz M. Wuketits versucht diese Frage zu beantworten, indem er die einzelnen Epochen unserer Geschichte betrachtet und prüft, wie die Menschen jeweils mit Gewalt umgegangen sind.

Pressestimmen:

"Auch in diesem Buch gelingt es Wuketits inhaltlich komprimiert und leicht verständlich, die Erkenntnisstärke der evolutionstheoretischen Perspektive erneut unter Beweis zu stellen." (Aufklärung und Kritik)

"Dies ist ein sehr realistisches Buch, das zur Reduzierung von Gewalt in allen Lebensbereichen einlädt." (Katholische Kirche Steiermark)

"Wuketits' Sachbuch ist etwas für diejenigen, die sich in einem kurzen Werk ohne umfangreiche Details einen Überblick über die Gewaltgeschichte der Menschen informieren wollen" (studierendenwerk-stuttgart.de)

"... ein empfehlenswerter, klar strukturierter, faktenreicher und kurzweiliger Beitrag zum Gewaltdiskurs." (fachbuchjournal)

2015. 148 S., 12 s/w Abb., 2 s/w Tab.
Gebunden

S. Hirzel Verlag

Über den Autor

Autoren

Franz M. Wuketits

Prof. Dr. Franz M. Wuketits lehrt Wissenschaftstheorie mit dem Schwerpunkt Biowissenschaften an der Universität Wien und hat Lehraufträge und Gastprofessuren an mehreren anderen Universitäten wahrgenommen. Er ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Konrad Lorenz Instituts für Evolutions- und Kognitionsforschung in Klosterneuburg (Niederösterreich).

[Von Franz M. Wuketits erschienene Publikationen]