Titel

Inhaltsverzeichnis Probekapitel

Schmidt, Jan Cornelius

Das Andere der Natur

Neue Wege zur Naturphilosophie

ISBN 978-3-7776-2410-5

EUR 29,40
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Aktuelle Entwicklungen der Natur- und Technikwissenschaften werfen ein überraschend neues Licht auf klassische Brennpunkte der Naturphilosophie. Das Andere der Natur zeigt sich: Natur ist Natur, insofern sie zur Instabilität fähig ist. Instabilitäten gelten als Quelle des Werdens und Wachsens, ja als Hintergrund des Lebens. Angesichts dieser Erkenntnis öffnen sich neue Wege naturphilosophischen Denkens.

Vielfach kontrovers diskutierte Themen der Wissenschaften können zusammengeführt und verständlich gemacht werden: Selbstorganisation, Zeit, Zufall, Kausalität, Kosmos und Raum, Geist und Gehirn, Technik, Ästhetik, Ethik und Umwelt sowie Wissenschafts- und Technikfolgen.

Pressestimmen:

"Es ist gerade die Vielseitigkeit des Autors und des Buches, ... welche die Reichweite und die fächerübergreifende Rolle des Themas erst richtig deutlich werden lässt." (Naturwissenschaftliche Rundschau)

"... eine gelungene, lesenswerte und auch sprachlich leicht verständliche Einführung in aktuelle naturphilosophische Themen." (Philosophischer Literaturanzeiger)

"Das Buch ist sehr gut auch für Leserinnen und Leser ohne naturwissenschaftliche Vorbildung lesbar und es ist anregend geschrieben." (www.theologie-naturwissenschaften.de)

"Es handelt sich um eine hervorragend geschriebene Studie, die besonders relevant ist für Leser, die die Verbindung zwischen den Naturwissenschaften und der Philosophie auf dem aktuellsten Stand der gegenwärtigen Forschungsebene suchen. Sehr informativ, sehr empfehlenswert!" (www.satt.org)

"Wer sich auf seine Gedanken einlässt, kann plötzlich manch bislang kontrovers debattiertes Thema neu entdecken, verknüpfen und auf neuen Wegen begegnen." (globalmagazin.com)

"Schmidt legt ein kurzweiliges, aber dennoch fundiertes Buch vor, in dem er zeigt, wohin sich die Naturphilosophie entwickeln sollte. Es sei allen anempfohlen, die auf der Suche nach einem roten Faden sind, der sie durch wichtige Großthemen der Philosophie der Naturwissenschaft seit dem späten 19. Jahrhundert führt." (TATuP)

"Insgesamt ein sehr anregendes Buch, das die neuen Möglichkeiten und die Grenzen des 'nachmodernen' mathematisch-naturwissenschaftlichen Weltverstehens und Machens in der Welt versucht auszuloten - und zum eigenen Weiterdenken der Leser anregt." (Physik Journal)

2015. VIII, 360 S.
Gebunden

S. Hirzel Verlag

Über den Autor

Autoren

Prof. Dr. Jan Cornelius Schmidt

Jan Cornelius Schmidt ist promovierter Physiker und habilitierter Philosoph. Seit 2008 ist er Professor für Wissenschafts- und Technikphilosophie an der Hochschule Darmstadt. Schmidt ist Mitglied verschiedener Beiräte und Kuratorien.

[Von Prof. Dr. Jan Cornelius Schmidt erschienene Publikationen]