Titel

Inhaltsverzeichnis Probekapitel

Junker, Thomas

Die Evolution der Phantasie

Wie der Mensch zum Künstler wurde

ISBN 978-3-7776-2180-7

EUR 24,90
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Lange haben Evolutionsbiologen die Grundlage der Kunst im Schönheitssinn des Menschen gesucht. Doch Kunst ist viel mehr – sie hat ganz verschiedene Seiten, über die oft heftig gestritten wird. Es gibt Populär-, Trivial- und Hochkunst, es gibt Malerei, Tanz, Literatur, Film und vieles mehr – all das bezeichnen wir als Kunst. Sie kann uns Vergnügen bereiten, aber auch zum Nachdenken anregen. Wie diese vielen Formen und Aspekte der Kunst in unserer Evolution entstanden sind, untersucht dieses Buch. Es beschreibt, wie sich die Kunst entwickelt hat, warum sie uns begeistert und warum sie ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Natur ist.

Pressestimmen:

"Die Evolution der Phantasie" wirft durchgängig überraschende Gedanken auf. [...] Insgesamt ist das Werk gut verständlich und sowohl Kunst- als auch Wissenschaftsinteressierten zu empfehlen, die Gefallen an herausforderndem Lesestoff finden." (spektrum.de)

"Junker ist ein hervorragendes Buch gelungen, das nicht nur interdisziplinäre Evolutionsforschung auf dem neuesten Stand präsentiert, sondern auch zum Nachdenken einlädt." (scilogs.de)

"Beeindruckend, nachvollziehbar und schön." (diesseits.de)

"Von der Evolutionsbiologie zur Politik der Kulturförderung ist es am Ende dieses Buchs also nur noch ein kleiner Schritt zur nächsten großen Diskussion. Das macht diese Lektüre so anregend. Und wer für die nächste Debatte über 'Kultur als weicher Standortfaktor' noch argumentative Hilfe vonseiten der Biologie braucht, der ist mit diesem Band ohnehin bestens bedient." (Echo)

"Der Wert von Junkers Arbeit liegt nicht zuletzt im Bemühen um einen Brückenschlag zwischen den Disziplinen, ohne dabei offene Fragen und Schwierigkeiten auszublenden." (Die Furche)

"... auf jeden Fall lesenswert!" (Trust)

"Insgesamt liefert dieses Buch profunde Antworten auf die Frage, warum der Mensch Kunst will und braucht." (Naturwissenschaftliche Rundschau)

"... das Buch ist bei aller wissenschaftlichen Kenntnis durchaus unterhaltsam." (Literaturwelt. Das Blog.)

2013. 235 S., 21 s/w Abb.
Gebunden

S. Hirzel Verlag

Über den Autor

Autoren

Thomas Junker

Prof. Dr. Thomas Junker studierte Pharmazie in Freiburg und promovierte in Geschichte der Naturwissenschaften an der Universität Marburg. Von 1992 bis 1995 arbeitete er in Cambridge, England, und an der Harvard University in den USA. Heute lehrt er Geschichte der Biowissenschaften an der Universität Tübingen. Er hat zahlreiche Bücher und Artikel zur Geschichte und Theorie der Evolutionsbiologie und Anthropologie veröffentlicht.

[Von Thomas Junker erschienene Publikationen]