HIRZEL
Sachbuch
EUR 26,80
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Bunge, Mario / Mahner, Martin

Über die Natur der Dinge

Materialismus und Wissenschaft

2004.
ISBN 978-3-7776-1321-5

Kurztext

Für den Idealismus stellt das menschliche Bewusstsein das Zentrum der Welt dar, für den Materialismus dagegen ist die reale Welt das Primäre und der Mensch ihr Produkt. Obwohl der Materialismus so alt ist wie die Philosophie selbst, bildete er stets die Minderheitenposition. Nun scheinen vor allem die Naturwissenschaften die materialistische Sicht der „Natur der Dinge“ zu bestätigen. Doch ist die Wissenschaft wirklich materialistisch? Und was können Philosophen in unserer Zeit noch über die Natur der Dinge sagen, wo doch hier die Naturwissenschaftler das Wort führen? Dieses Buch zeigt, was dies im Sinne eines modernen Materialismus sein kann.

Der Materialismus hatte seit seiner Entstehung in der griechischen und indischen Antike immer einen starken aufklärerischen und emanzipatorischen Aspekt, weil er sich stets gegen die herrschenden Illusionen wandte. Dadurch wirkte er zugleich befreiend und bedrohlich. Auch dieser Aspekt der materialistischen Tradition kommt hier zur Sprache.

Pressestimmen:

Das Buch dokumentiert ein gutes physikalisches Verständnis, erklärt wichtige Antworten einfach und ist im wesentlichen ohne Vorkenntnisse lesbar. […]Es ist völlig in Ordnung, wenn die Autoren Prioritäten setzen und eine steile These, die zum Diskutieren einlädt, ist in jedem Fall mehr wert als inhaltslose Unangreifbarkeit. In diesem Sinne ist das Buch ein voller Erfolg, dem ich nur viele aufmerksame Leser wünschen kann.
www.brainlogs.de

Obwohl Bunge und Mahner diese Aspekte der vielleicht gar ältesten, religiös-philosophischen Strömung der Menschheit nicht aufnahmen, haben sie auf begrifflich hohem Niveau einen Prozess in Gang gesetzt, der den Materialismus im eigentlichen Sinn wieder wissenschaftlich wie weltanschaulich fruchtbar machen kann. Ihr Werk ist nicht leicht zu lesen, aber jede Seite lohnt, fordert heraus, regt an und auf.
www.chronologs.de

XIV, 274 S.
Gebunden

S. Hirzel Verlag

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer