Deutsche Literatur des Mittelalters in Thüringen

Eine Überlieferungsgeschichte

Deutsche Literatur des Mittelalters in Thüringen

Eine Überlieferungsgeschichte

67,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Das mittelalterliche Thüringen ist eine literaturgeschichtlich herausragende Region: Der Landgrafenhof Hermanns I. zog namhafte Dichter wie Walther von der Vogelweide und Wolfram von Eschenbach an, im 15. Jahrhundert entfaltete Johannes Rothe in Eisenach seine produktive schriftstellerische Tätigkeit. Neben der literarischen Produktion in Thüringen steht eine umfangreiche Rezeption von Literatur, die in anderen Regionen entstanden ist.

Wolfgang Beck arbeitet in diesem Band die Überlieferungsgeschichte – nicht Literaturgeschichte! – der volkssprachigen mittelalterlichen Literatur in Thüringen auf. Gestützt auf eine für diese Untersuchung entwickelte Darstellung der Kennzeichen ostmitteldeutsch-thüringischer Schreibsprache analysiert Beck ca. 240 Handschriften, in denen insgesamt ca. 150 Werke der deutschen Literatur des Mittelalters überliefert sind. Orientiert am erweiterten Textbegriff, unter Einschluss auch der geistlichen Literatur und der pragmatischen Schriftlichkeit, bietet die Arbeit eine textexterne Überlieferungsgeschichte des mittelalterlichen Kulturraums Thüringen, die sich auf die empirisch nachweisbare Existenz von Literatur in dieser Region stützt.

Wolfgang Beck


Wolfgang Beck hat Deutsch und Geschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg studiert. Dort wurde er 2002 promoviert. Die Habilitation erfolgte 2010 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Wolfgang Beck hat Professuren in Augsburg, Jena und Leipzig vertreten. Er ist Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Seine Forschung erstreckt sich über den gesamten Bereich der germanistischen Mediävistik und der germanischen Philologie.
Reihe Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur – Beihefte
Band 26
ISBN 978-3-7776-2389-4
Medientyp Buch - Gebunden
Copyrightjahr 2017
Umfang X, 369 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch