29,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Das Streitgedicht war ein bedeutender Texttypus des Mittelalters, dennoch findet dieses faszinierende rhetorische Mittel der Streitbeilegung bislang nur wenig Beachtung. Zu sehr dominiert die gewaltsame Austragung von Konflikten unsere Wahrnehmung. Die Parteien in den Gedichten hingegen, streiten mit Worten um das bessere Argument. Nicht nur ihre Dynamik verleiht ihnen einen besonderen Reiz, sondern auch die Vielfalt der verhandelten Themen: Winter gegen Sommer, Bier gegen Wein, Laster gegen Tugenden, Körper gegen Seele, Fliege gegen Ameise – oder ob der Kleriker oder der Ritter der bessere Liebhaber sei.

Erstmals versammelt dieser Band Streitgedichte unterschiedlicher Sprachen und zeigt damit die ganze Vielfalt dieser Gattung in verschiedenen Regionen Europas auf – ein wichtiger Beitrag zur Untersuchung der vormodernen Literatur Europas. Alle Streitgedichte sind ins moderne Deutsch übersetzt, eine Einleitung zu jedem edierten Text bietet die wichtigsten Informationen zum historischen Hintergrund.

"In short, we have here a well-balanced sampler collection of medieval Streitgedichte, accompanied by an ample up-to-date bibliography. The editors’ essays knit up together well, even as they focus on the specificities of each language’s debate corpus. This quite affordable volume is a most useful compendium for scholars as well as students."

Michel-André Bossy, Department of Comparative Literature, Brown University, www.hsozkult.de/publicationreview/id/reb-28743

Jörg O. Fichte


Jörg O. Fichte war von 1976 bis 2007 Inhaber der Professur für mittelalterliche englische Sprache und Literatur an der Universität Tübingen mit den Forschungsschwerpunkten: Chaucer, das Drama des Mittelalters und der Tudorzeit sowie Artusliteratur. Die letzten beiden Monographien zur Artusliteratur: From Camelot to Obamalot: Essays on Medieval and Modern Arthurian Literature (2010) und die zweisprachige Ausgabe: Mittelenglische Artusromanzen: Sir Percyvell of Gales, The Awntyrs off Arthure, The Weddynge of Sir Gawain and Dame Ragnell (2014).

Franziska Wenzel


Peter Stotz


Holger Runow


Roger Friedlein

Roger Friedlein


Kurzporträt

Roger Friedlein (geb. 1967 in Frankfurt/M.) studierte Romanische Philologie und Arabistik in Frankfurt, Barcelona und Berlin. Eine erste Spezialisierung betraf die Mediävistik, insbesondere die katalanische Literatur des Mittelalters, mit einer Promotion zur literarischen Dialogform bei Ramon Llull (2001).

Von 1999 bis 2009 Beschäftigung als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Romanische Philologie und am SFB ‚Kulturen des Performativen‘ der Freien Universität Berlin; Habilitation zur Inszenierung von Kosmografie in der epischen Renaissancedichtung Frankreichs, Spaniens und Portugals (2009). Seit 2009 Universitätsprofessor für Romanische Philologie, insbesondere iberoromanische Literatur- und Kulturwissenschaft, an der Ruhr-Universität Bochum.

Forschungsschwerpunkte

  • Literarische Übersetzungen aus dem Katalanischen
  • Iberoromanische Literaturen, auch in Lateinamerika und Südostasien
  • Gattungen Epos, Dialog und Chroniken im Mittelalter, der Renaissance und im 19. Jahrhundert
  • Prozesse der Wissenskonstitution und autoreflexive Strukturen in der Epik
  • Veröffentlichungen zu folgenden Themen
  • Literarischer Dialog im Mittelalter und der Renaissance
  • Kosmografie und Autoreflexivität im Renaissance-Epos
  • Epos unter den Bedingungen der Romantik
  • Katalanische Literatur bis ins 20. Jhd.

Auszeichnungen

  • Premi Crítica Serra d’Or 2012

Mitgliedschaften

  • Institut d’Estudis Catalans – Academia Catalana
  • Deutscher Romanistenverband DRV und romanistische Fachverbände
  • Beirat der Associação Internacional de Lusitanistas AIL
  • Societat Verdaguer

Sebastian Neumeister


Reihe Relectiones
Band 6
ISBN 978-3-7776-2519-5
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2019
Umfang XXV, 554 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch