18,90 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Wenn es im Mittelalter überhaupt so etwas wie eine "Popliteratur" gab, müsste man wohl an erster Stelle die so genannte "aventiurehafte" Dietrichepik dazu zählen. Zu den beliebtesten Erzählungen dieses Stoffkreises gehörte wiederum die Sage vom Zwergenkönig Laurin. Davon zeugt nicht nur die reiche deutsche Überlieferung, sondern auch die Verbreitung des Stoffs in Spätmittelalter und Früher Neuzeit nördlich und östlich des deutschsprachigen Raums.

Der deutsche Text entstand vermutlich im 13. Jahrhundert, im 14. Jahrhundert wurde er ins Tschechische übertragen, um 1500 ins Dänische, und diese dänische Fassung wurde später auf Färöisch umgedichtet.

Der vorliegende Band vereint erstmalig die vier Fassungen mit moderner deutscher Übersetzung. Damit bietet diese Edition die Grundlage für weitere komparatistische Untersuchungen und ein konkretes Beispiel für einen frühen Kulturtransfer im Europa des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Die modernen deutschen Übersetzungen machen den Stoff und seine Wandlungen einem breiteren Publikum zugänglich. Einführungen ordnen die Texte in ihren jeweiligen Kontext ein.

"Der Band bietet die leider noch seltene Gelegenheit, unterschiedliche Gestaltungen eines populären Stoffs der Vormoderne in verschiedenen, gerade auch nicht überall gängigen europäischen Literatursprachen des Mittelalters zu vergleichen, nicht zuletzt mit Studierenden, und zugleich exemplarisch die aufs Ganze gesehen ja eher spärliche europäische Ausstrahlung mittelalterlicher deutscher Literatur mit vertretbarem Aufwand zu verfolgen. Vergleichbare Projekte für andere Stoffe wären unbedingt willkommen."

Prof. Dr. Elisabeth Lienert: Universität Bremen, Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 2018 Band 14 Heft 1

"Dem Herausgeber- und Übersetzerteam ist es gelungen, ein gut lesbares Sammelwerk zu gestalten. Die Texte sind mit ihren informativen Einleitungen und nützlichen Apparaten als 'Lesetexte' gestaltet, ohne dass dabei wissenschaftliche Ansprüche zu kurz kämen. Man bekommt einen bequemen und qualitätvollen Zugang zur Rezeption einer vom Hochmittelalter bis in die Frühe Neuzeit innerhalb der Sprach- und Kulturgrenzen der Germania weit verbreiteten heldenepischen Erzählung aus dem Bereich der 'aventiurenhaften' Dietrichepik. Für Seminarübungen zur 'germanischen' Heldenepik kann das Buch sicherlich gute Dienste leisten."

Prof. Dr. Ernst Hellgardt LMU München, IASLonline 01.05.2018

"Dieser Band bietet etwas Einzigartiges, nämlich die Edition von vier verschieden-sprachigen Fassungen der mittelalterlichen Laurin-Geschichte: [...]. Eine überraschende Mischung, bei der einem sogleich die Frische des weiten Blicks über den fachlichen Tellerrand entgegenweht."

Victor Millet, Universidade de Santiago de Compostela, Spanien, Arbitrium 2017; 35(3): 320-322

Jan Hon


Florian Kragl


Hendrikje Hartung


Ulf Timmermann


Reihe Relectiones
Band 4
ISBN 978-3-7776-2534-8
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2016
Umfang XIII, 245 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch