Neue Studien zur Literatur im Deutschen Orden

Neue Studien zur Literatur im Deutschen Orden

52,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Wie konnte vor allem deutschsprachige Literatur im Deutschen Orden, einem Ritterorden, entstehen oder aufgenommen werden? Das vorliegende Buch untersucht  das Thema in drei Gruppen – unter "Grundlagen" wird besonders gefragt, wer im Orden lesen konnte und wollte und wer das Entstehen von Literatur veranlasst hat. Mittelalterliche Buchbestände werden nach ihrer Aufzeichnung in Inventaren vorgestellt und interpretiert. Unter "Geistliche Dichtung" geht es um wesentliche Beispiele von Nachdichtungen biblischer Texte, die zumeist von außerhalb übernommen wurden. Im Mittelpunkt stehen Überlieferungen ('Väterbuch'; Heinrich von Hesler), die Gestaltung von Texten (Philipps 'Marienleben'; 'Hiob') und ein Textvergleich (Tilo von Kulm). Unter "Historiographie" drehen sich die Beiträge zunächst um die lateinischsprachigen Anfänge im 13. Jahrhundert, sodann um die vornehmlich von Ordensbrüdern verfassten deutschsprachigen Texte aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Der Schwerpunkt liegt auf überlieferungsgeschichtlichen, literarischen und theologischen Gesichtspunkten;  vor allem auf Peter von Dusburg und Nikolaus von Jeroschin.

"Der Band erweist sich damit als ein wichtiges und unverzichtbares Fundament für eine zukünftige Gesamtdarstellung der Literatur im Deutschen Orden."

Jelko Peters, http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=20127

Bernhart Jähnig


Arno Mentzel-Reuters


Reihe Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur – Beihefte
Band 19
ISBN 978-3-7776-2236-1
Medientyp Buch - Kartoniert
Copyrightjahr 2014
Umfang VIII, 320 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch