Gier

Wenn genug nicht genug ist

Gier

Wenn genug nicht genug ist

13,90 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar, sofort per Download

Miethaie, Börsenspekulanten, ausbeuterisch agierende Unternehmen – alle werden von Gier angetrieben. Sie wollen Gewinn machen, egal zu welchem Preis, – aber nicht nur »die da oben« wollen immer mehr. Die Todsünde Habgier steckt in uns allen. Wir Menschen im globalen Norden leben auf Kosten der Menschen im globalen Süden. Wir wissen das und tun es dennoch. Warum? Weil wir es können, weil es für uns normal ist, viel zu haben und trotzdem immer mehr haben zu wollen. Dieses Buch beleuchtet die Gier in uns: Woher kommt sie, wo begegnen wir ihr, was macht sie mit uns und wie können wir sie bezwingen – wenn wir das überhaupt wollen ...

„Streidls Schreibstil ist kritisch, aber sachlich und dabei nicht anklagend. Sie betrachtet die Habsucht aus philosophischer, sozialwissenschaftlicher und psychologischer Sichtweise und regt dabei zum kritischen Denken über das eigene Verhalten an. […] Der Titel passt zum aktuellen Zeitgeschehen und wird daher zur Erwerbung empfohlen."

Katrin Wieckhorst , ekz.bibliotheksservice
Barbara Streidl

Barbara Streidl


Barbara Streidl, geboren 1972, ist Journalistin, u.a. beim Bayerischen Rundfunk, und lebt mit Mann und Kindern in München. Zuletzt erschienen von ihr in der 100-Seiten-Reihe bei Reclam die Bände „Langeweile“ (2018) und „Feminismus“ (2019).
ISBN 978-3-7776-3126-4
Medientyp E-Book - PDF
Copyrightjahr 2022
Sprache Deutsch
Kopierschutz mit digitalem Wasserzeichen