Todsünden

Die sieben Todsünden spielen noch immer eine Rolle, wenn auch vielleicht nicht die, die ihnen ursprünglich zugedacht wurden. Sie bestimmen die Antworten auf wichtige Zeitfragen und werden in dieser Reihe von verschiedenen relevanten Autor*innen essayistisch aufgearbeitet.


Rahmendaten

ISSN 0000-0000 (Print)

Begründet: 2022

Erscheinungsweise: Halbjährig

Format: 13,0 x 19,0 cm

Zum Abonnement

Sie möchten die Reihe zur Fortsetzung bestellen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und schreiben Sie uns:

Kontaktformular

Diese verdammte Überlegenheit | Spannende Einblicke Hybris und Widerstandsgeist | Boris Palmer, Sarah Wagenknecht
Das große Fressen | Einer der bekanntesten Restaurantkritiker Deutschlands, Jürgen Dollase, erforscht kenntnisreich die Höhen und Tiefen unserer Lust am Essen
Henriette Hell
Lust
Fuckability, Orgasm-Gap und #metoo | Wird Sex immer asozialer? Henriette Hell untersucht Phänomene wie Ghosten, Incels und Slutshaming und erzählt die Geschichte der einstigen Todsünde Woll