Dietrich Lückoff †

Aus dem Leben und Kleben des Freiherrn Karl Hartwig Gregor von Meusebach

Unter Mitarbeit von Sabine Burmester-Lückoff (Hg.)

Dietrich Lückoff †

Aus dem Leben und Kleben des Freiherrn Karl Hartwig Gregor von Meusebach

Unter Mitarbeit von Sabine Burmester-Lückoff (Hg.)

99,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar, sofort per Download

Der Freiherr Karl Hartwig Gregor von Meusebach ist ein großer Unbekannter der deutschen Literatur. Er war Jurist im Dienst Preußens, Literaturhistoriker und Bibliophiler. Er pflegte Kontakt mit wichtigen Persönlichkeiten seiner Zeit wie den Brüdern Grimm und baute im Laufe seines Lebens eine gewaltige Bibliothek auf, die für die deutsche Literaturgeschichte bedeutend wurde. Die Geschichte der Meusebachschen Bibliothek liegt bisher weitestgehend im Dunkeln. Die fehlende Edition seiner Nachlassenschaften erschwert die Lage zusätzlich. Seine berufliche Tätigkeit ist praktisch unerforscht und seine Arbeiten über Luther, Fischart und das Volks- und Kirchenlied sind ebenso noch zu entdecken wie der originelle Briefschreiber.

Dietrich Lückoff präsentiert erstmals zahlreiche unpublizierte Materialien aus Meusebachs Nachlass. Er zitiert ausgiebig aus Meusebachs Tagebüchern und Aufzeichnungen, seinen Briefwechseln und stellt die sogenannten "Weißen Bücher" vor. Daneben hob er umfangreiches, bisher unbekanntes Bildmaterial aus Familienbesitz und anderen Quellen. Damit leistet er eine wichtige Pionierarbeit für eine zukünftige vollständige Würdigung des vielseitig tätigen und begabten Meusebach.

Sabine Burmester-Lückoff


Dietrich Lückoff †


ISBN 978-3-7776-2890-5
Medientyp E-Book - PDF
Copyrightjahr 2020
Umfang XX, 644 Seiten
Abbildungen 79 s/w Abb., Frontispiz, sowie 32 unpaginierte Farbtafeln
Sprache Deutsch
Kopierschutz mit digitalem Wasserzeichen

Empfehlungen für Sie

Michael Schlott (Hg.), Lutz Danneberg (Kooperation), Thorsten Ries (Kooperation), Wilhelm Schernus (Kooperation), Jörg Schönert (Kooperation), Friedrich Vollhardt (Kooperation)
Wege der Aufklärung in Deutschland
Die Forschungsgeschichte von Empfindsamkeit und Jakobinismus zwischen 1965 und 1990 in Experteninterviews