Vom Leben und Sterben der Insekten

Die Welt des Jean-Henri Fabre | Eine faszinierende Wissenschaftsbiografie über den Gründervater der Entomologie

Vom Leben und Sterben der Insekten

Die Welt des Jean-Henri Fabre | Eine faszinierende Wissenschaftsbiografie über den Gründervater der Entomologie

34,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Pressematerial:

Cover
Autorenfoto

Die faszinierende Biografie eines vergessenen Wissenschaftlers und was er über das Insektensterben herausfand

Jean-Henri Fabre (1823-1915) war ein französischer Lehrer, Naturwissenschaftler und Forscher. In einer Zeit, in der Insekten nicht zu den bevorzugten biologischen Untersuchungsobjekten zählten (und wenn, dann nur gesammelt, genadelt und bestimmt wurden), begann Fabre, Verhaltensforschung mit Insekten zu betreiben. Dies wurde erst sehr spät in seinem Leben gewürdigt, sodass Fabre mit seiner Familie die meiste Zeit ein weitgehend mittelloser Mann war.

Stephan Krall erzählt sehr persönlich von diesem außergewöhnlichen und leidenschaftlichen Forscher der Insekten, Spinnen und Skorpione, der es schaffte, nebenbei wissenschaftlich zu publizieren, zu promovieren und Bücher zu schreiben. Heute wird er als einer der Gründervater der Verhaltensbiologie der Insekten angesehen.

 

Die erste allumfassende Biografie des Insektenforschers

Trendthema Biodiversität, verpackt in eine spannende Lebensgeschichte

Für Naturfreunde und Geschichtsfans gleichermaßen spannend

Zum 200. Geburtstag von Jean-Henri Fabre am 21.12.2023

 

Jean Henri Fabre gilt als Wegbereiter der Entomologie. Ohne seine Erkenntnisse der Insektenforschung wäre unser Wissen über die Gliederfüßer heute wohl um einiges begrenzter. Angesichts aktueller ökologischer Herausforderungen wie dem Klimawandel, die Erhaltung der Artenvielfalt und des Arten- und Insektensterben gibt diese Geschichte der Naturwissenschaften auch Impulse für die aktuelle Debatte.

 

Dr. Stephan Krall


Stephan Krall ist Biologe mit dem Schwerpunkt Zoologie/Entomologie. Von 1981 bis 2019 für die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit („Entwicklungshilfe“) tätig: Pflanzen- und Vorratsschutz, Heuschrecken-bekämpfung, Internationale Agrarforschung, Nachhaltige Landwirtschaft, Biodiversität. Regionaler Schwerpunkt Afrika. Mitglied im Board of Directors des World Vegetable Centers in Taiwan. Mitglied im Beirat der Naturschutzakademie der Bundesanstalt für Naturschutz (BfN) auf der Insel Vilm und von 2005-2008 Mitglied im Board of Directors des Scientific and Medical Network (SMN).
ISBN 978-3-7776-3103-5
Medientyp Buch - Gebunden mit Schutzumschlag
Auflage 1.
Copyrightjahr 2024
Umfang 280 Seiten
Abbildungen 10 s/w Abb., 10 farb. Abb.
Format 14,0 x 21,0 cm
Sprache Deutsch

Empfehlungen für Sie

Dr. h.c. Claus-Peter Hutter (Hg.) , Katrin Bege-Midasch (Mitarb.) , Anja Horn (Mitarb.) , Karin Kilchling-Hink (Mitarb.) , Gabi Muck (Mitarb.) , Ewa Paliocha (Mitarb.) , Sabine Ratzel (Mitarb.)
Nachhaltigkeit von klein auf
Mit Kindern aktiv Zukunft gestalten