Stoppt den Judenhass!

Stoppt den Judenhass!

15,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Die neue Judenfeindlichkeit in Deutschland

Die zunehmende Feindseligkeit, die Jüdinnen und Juden in Deutschland erfahren, lässt sich durch Sonntagsreden nicht länger beschönigen. Antisemitismus macht sich auf bedrohliche Weise in der Mitte der Gesellschaft breit. Sigmund Gottlieb richtet seinen Weckruf daher an die breite Bevölkerung: Steht auf – nicht nur gegen rechtsradikale Gewalttaten und Islamismus, sondern auch gegen Hass in den sozialen Medien, gegen unlautere Kritik am Staat Israel, gegen antijüdische Schimpfworte auf dem Schulhof, gegen verharmlosende Berichte in den Medien und gegen die alltägliche Gleichgültigkeit. Dass in jüdischen Gemeinden der Satz der »gepackten Koffer« zurückkehrt, ist ein Armutszeugnis. Es ist untragbar.

„Gottlieb ist ein unbequemer Autor, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Er kritisiert die Gleichgültigkeit von Politikern und Politikerinnen, die zwar Betroffenheit äußern, jedoch eher zögerlich konkrete Maßnahmen folgen lassen."

Siegfried Frech, Bürger & Staat 4-2021

„Ein aufrüttelndes Buch, das zum Nachdenken und Handeln anregen möchte."

KirchenZeitung Diözese Linz

„Direkt, provokativ, schonungslos! In seinem Buch „Stoppt den Judenhass" richtet Sigmund Gottlieb einen „Weckruf an die breite Bevölkerung."

BuchMarkt

"In mehreren Beispielen skizziert er die Bedrohung, der Menschen jüdischen Glaubens täglich begegnen und stellt diesen Erzählungen von Zeitzeugen gegenüber – die Parallelen sind erschreckend."

Kirchenzeitung Diözese Linz

"[Das Buch] wird auf jeden Fall Menschen erreichen, die sich ansonsten nicht angesprochen fühlen – und das ist auch gut so."

haGalil.com

„Der Antisemitismus in der Mitte der Gesellschaft ist heute sehr sehr viel selbstverständlicher und sehr viel radikaler und es werden Dinge gesagt, die hat man vor 5 oder 6 Jahren nirgends gehört. Das ist etwas, wofür man Bewusstsein schaffen muss, dass man das nicht durchgehen lassen darf."

Sigmund Gottlieb im Interview mit RBB Radio Eins am 13.10.2020
Sigmund Gottlieb

Sigmund Gottlieb


Sigmund Gottlieb (*21. Oktober 1951 in Nürnberg) ist ein deutscher Journalist und war von 1995 bis 2017 Chefredakteur des Bayerischen Fernsehens. Von 1989 bis 1991 unterrichtete Gottlieb als Lehrbeauftragter am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Im Mai 2005 ernannte ihn der bayerische Wissenschaftsminister Thomas Goppel zum Honorarprofessor für das Fachgebiet Journalismus an der Fachhochschule Amberg-Weiden. Gottlieb hatte über mehrere Jahre einen Lehrauftrag an der Universität Passau zum Thema „Qualität in den Medien". Seit Februar 2017 ist er Mitglied des Universitätsrates der Universität Passau, seine Amtszeit läuft noch bis Ende Januar 2021.
ISBN 978-3-7776-2843-1
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2020
Umfang 96 Seiten
Format 13,0 x 21,0 cm
Sprache Deutsch