"Dis ist von dem heiligen leben"

Die Vita der Gertrud von Ortenberg

"Dis ist von dem heiligen leben"

Die Vita der Gertrud von Ortenberg

58,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

Geplanter Erscheinungstermin: 01/2023

Die Vita der Gertrud von Ortenberg, ein in vielerlei Hinsicht singulärer Text, vermittelt aufschlussreiche Einblicke in realgeschichtliche, religiöse und gesellschaftliche Gegebenheiten des 14. Jahrhunderts im Umkreis von Beginentum, Armutsbewegung und christlicher Mystik. Als eine Frauenvita, die ohne den Einfluss männlicher Berater verfasst ist, schildert sie das religiöse Erleben ebenso wie das soziale Wirken zweier selbständig lebender Frauen, wobei vor allem Straßburg als ein Zentrum spirituellen Lebens erscheint. Einflüsse der zeitgenössischen Mystik weisen auf dominikanische und franziskanische Predigten im Umkreis von Meister Eckhart und Rudolf von Biberach; möglich sind auch Bezüge zur Mystik der Marguerite Porète. Der religiöse Paradigmenwechsel dieser Zeit samt seiner Auswirkungen auf die religiöse Alltagspraxis wird deutlich in der Konfrontation zweier gegensätzlicher Gottesbilder. Zugleich ermöglicht der Text neue Erkenntnisse zu Genese, Inhalten und Strukturen der Vitenschreibung. Die Rezeption solcher Texte wird sowohl in Parallelen zum Leben der Elisabeth von Thüringen als auch in der Rezeption der Gertrud-Vita bis hin ins 20. Jahrhundert erkennbar.

Siegfried Ringler


Siegfried Ringler, Gymnasiallehrer im Ruhestand. Studium von Germanistik, Latein, Geschichte, dazu Vorlesungen in Theologie, Psychologie und Romanischer Literatur an den Universitäten Würzburg, Freiburg im Breisgau und München. Promotion bei Kurt Ruh, Würzburg. Wissenschaftlich tätig durch Editionen, Aufsätze und Vorträge vor allem zur Viten- und Offenbarungsliteratur im Umkreis der Frauenbewegung sowie der Mystik des 13. und 14. Jahrhunderts. Mitarbeit an zahlreichen Lexika.
ISBN 978-3-7776-3081-6
Medientyp Buch - Gebunden
Copyrightjahr 2023
Umfang 272 Seiten
Abbildungen 4 farb. Abb.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch