Die Arbeitsweise der Brüder Grimm

Die Arbeitsweise der Brüder Grimm

0,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar, sofort per Download

Philip Kraut rekonstruiert die Arbeitsweise der Brüder Grimm auf Grundlage ihrer ungewöhnlich vollständig erhaltenen Zettel- und Materialsammlungen, Notizhefte, Werkmanuskripte und intensiv benutzten Bücher der persönlichen Bibliothek. Er entwirft dadurch auch einen Gesamtüberblick über die Arbeitsmaterialien der Brüder Grimm, die bisher oft nicht einmal genau identifiziert sind. Anhand ausgewählter Dokumente, die im E-Book auch abgebildet sind, beschreibt Kraut die Lektüre, das Abschreiben und Exzerpieren von Quellen, das Formulieren wissenschaftlicher Belege und Argumente genau. Notizen können so von der Buchlektüre bis in die Werkmanuskripte verfolgt werden. Der Arbeitsprozess der Brüder Grimm begann mit topischer Materialsammlung und -ordnung als werkkonstituierender Bedingung ihrer Publikationen. Durch die Rekonstruktion ihrer prototypischen Arbeitspraxis, wie sie zahllose Originalmaterialien der Brüder Grimm in Bibliotheken und Archiven bezeugen, leistet Krauts Studie einen wesentlichen Beitrag zur Geschichte gelehrter Arbeitspraktiken und verdeutlicht den kulturgeschichtlichen Rang der Textsorten Exzerpt, Notizbuch, Werkmanuskript und Druckvorlage.

„[D]er meisterhafte Umgang Krauts mit dieser Materie [ist] zu würdigen: Die überzeugende Mischung aus souveränem Überblick und analytisch vertieften Einblicken, aus theoretischer Fundierung und philologischer Akkuratesse sowie die sinnfällig eingestreuten kleinen Anekdoten machen den Band – zusätzlich zu dem immensen wissenschaftlichen Ertrag – zu einem regelrechten Lesevergnügen. Hierzu trägt nicht zuletzt der – bis in die Beschreibung einzelner Archivstücke hinein – sehr elegante Stil Krauts bei.“

Simone Loleit, Wirkendes Wort 2023/2

„Mit dem Blickwechsel von den publizierten Werken zu den Groß- und Kleinformen der Arbeitsmaterialien der Grimms ergeben sich teils erstaunliche Neuperspektivierungen und neue Einblicke.“

Simone Loleit, Wirkendes Wort 2023/2

Philip Kraut


Kurzporträt

Philip Kraut ist seit Herbst 2023 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Schlüsselstellen in der Literatur“ bei Professor Steffen Martus am Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin. 2020 wurde er, nach Studienabschlüssen in Deutscher Literatur, Geschichte, Philosophie und Historischer Linguistik, mit einer Studie über die wissenschaftlichen Arbeitsmaterialien und Praktiken der Brüder Grimm promoviert, die durch das DFG-Graduiertenkolleg „Literatur- und Wissensgeschichte kleiner Formen“ gefördert wurde.

Kraut ist Mitherausgeber der kritischen Ausgabe des Grimm-Briefwechsels, Mitautor des Digitalen Grimmarchivs und Verfasser von Aufsätzen unter anderem zu Goethe, Heine und den Brüdern Schlegel.

Forschungsschwerpunkte

  • Deutsche Literatur des 18. bis 21. Jahrhunderts
  • Literatur- und Interpretationstheorie
  • Digitale Archive und Editionen
  • Philologische und linguistische Wissenschaftsgeschichte
ISBN 978-3-7776-3395-4
Medientyp E-Book - PDF
Auflage 1.
Copyrightjahr 2023
Umfang 353 Seiten
Abbildungen 35 s/w Abb., 14 s/w Tab.
Sprache Deutsch
Kopierschutz mit digitalem Wasserzeichen
Open Access CC-BY-NC-ND

Empfehlungen für Sie

Michael Gebhardt (Hg.) , Prof. Dr. Jens Haustein (Hg.) , Jürgen Jaehrling (Hg.) , Wolfgang Höppner (Hg.)
Briefwechsel der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm mit Theodor Georg von Karajan, Wilhelm Wackernagel, Johann Hugo Wyttenbach und Julius Zacher
Deutsche Akademien der Wissenschaften zu Berlin (Hg.)
Grimm, Deutsches Wörterbuch komplett in 33 Bände