Christian Kleint, Helmut Rechenberg, Gerald Wiemers

Werner Heisenberg 1901-1976

Unter Mitarbeit von Jens Blecher (Red.)

Christian Kleint, Helmut Rechenberg, Gerald Wiemers

Werner Heisenberg 1901-1976

Unter Mitarbeit von Jens Blecher (Red.)

96,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Werner Heisenberg (1901-1976) leitete mit dem Durchbruch zur Quantenmechanik eine der folgenreichsten Umwälzungen in der Naturbeschreibung ein. Im Dezember 1933 wurde ihm der Nobelpreis verliehen. In dem Band spiegelt sich das Leben und Werk Heisenbergs wider in Berichten, Erinnerungen von Zeitgenossen und ausgewählten Briefen. Besonders eingehend wird das schwierige und oft missverständliche Verhalten Heisenbergs im Dritten Reich anhand von ersten Quellen und Zeitdokumenten behandelt. Zwei Züge charakterisieren Heisenbergs Wirken besonders: der große Wert, den er auf die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses legte, den er trotz gefährlicher Anfeindungen aus dem Lager einer völkischen "deutschen Physik" nicht durch Emigration im Stich lassen wollte, und sein fruchtbares Zusammenwirken mit Kollegen weit über die Naturwissenschaften hinaus, das oft zu lebenslangen Freundschaften führte.

Gerald Wiemers


Helmut Rechenberg


Jens Blecher


Christian Kleint


Reihe Abhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Mathematisch - naturwissenschaftliche Klasse
Band 62
ISBN 978-3-7776-1402-1
Medientyp Buch - Kartoniert
Copyrightjahr 2005
Umfang CDXXIV Seiten
Abbildungen 145 s/w Abb.
Format 21,0 x 29,7 cm
Sprache Deutsch