Hans-Joachim Knölker

Katalyse – Eine Renaissance der "Eisenzeit"?

Hans-Joachim Knölker

Katalyse – Eine Renaissance der "Eisenzeit"?

0,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar, sofort per Download

Katalysatoren beschleunigen chemische Vorgänge – durch die kürzere Reaktionszeit können so Abfallprodukte reduziert werden. Besonders in der chemischen und pharmazeutischen Industrie führt das zu einer Gewinnsteigerung. Hans-Joachim Knölker beschreibt die Verwendung von Eisenverbindungen als Katalysatoren bei ausgewählten Paladium-katalysierten Reaktionen. Durch seine geringe Toxizität und seinem reichen Vorkommen in der Erdkruste gilt das Element Eisen als ideale Möglichkeit auf der Suche nach umweltfreundlichen und preisgünstigen Katalysatoren. Ziel ist es, eine oxidative Kupplung von zwei Aromaten zu Biarylen durch die Aktivierung von zwei C-H-Bindungen unter den Bedingungen der Eisen(III)-Katalyse zu erreichen.

Dieses Werk ist lizenziert unter der Creative Commons Attribution CC-BY-NC-ND.

Hans-Joachim Knölker


Reihe Sitzungsberichte der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Mathematisch - naturwissenschaftliche Klasse
Band 133.4
ISBN 978-3-7776-3017-5
Medientyp E-Book - PDF
Auflage 1.
Copyrightjahr 2020
Umfang 30 Seiten
Abbildungen 4 s/w Abb., 31 farb. Abb., 2 s/w Tab.
Sprache Deutsch
Kopierschutz mit digitalem Wasserzeichen

Empfehlungen für Sie