Hinderk M. Emrich


Professor Dr. Dr. Hinderk M. Emrich leitete bis 2008 die Abteilung Klinische Psychiatrie und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit ist philosophische Psychologie. Er interessiert sich seit vielen Jahren für Synästhesie, hat zahlreiche Artikel darüber in Fachzeitschriften veröffentlicht und Vorträge darüber gehalten.

Alles noch auf Stand?

Wir möchten Ihr Kurzprofil gerne aktuell halten. Helfen Sie uns, Ihre Seite zu verbessern.

E-Mail an den Verlag

Publikationen von Hinderk M. Emrich

Synästhesie: das Leben mit verknüpften Sinnen
Detlev Ganten, Erhard Meyer-Galow (Hg.), Hans-Hilger Ropers (Hg.), Henning Scheich (Hg.), Helmut Schwarz (Hg.), Ernst Truscheit (Hg.), Knut Urban (Hg.), Hinderk M. Emrich (Beitr.), Uta Schneiders (Beitr.), S. Frey (Beitr.), Detlev Ganten (Beitr.), Reinhard Genzel (Beitr.), H. J. Heinze (Beitr.), F. Hoßfeld (Beitr.), G. v. Kiedrowski (Beitr.), Klaus Kornwachs (Beitr.), Jürgen Mittelstrass (Beitr.), J. M. Opitz (Beitr.), A. Rauch (Beitr.), G. Quinkert (Beitr.), K. Rajewsky (Beitr.), I. Rechenberg (Beitr.), H. Ritter (Beitr.), G. Roth (Beitr.), P. Schuster (Beitr.), D. Simon (Beitr.), W. Singer (Beitr.), K. Sperling (Beitr.), J. Straus (Beitr.), H. Weinfurter (Beitr.), E. Zass (Beitr.), Hans Detlef Klüber (Red.)
Gene, Neurone, Qubits & Co.
Unsere Welten der Information