HIRZEL
S. Hirzel Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 22,80
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Reitz, André

Gesunde und starke Blase

Erfolgreiche Behandlung von Blasenstörungen und Inkontinenz

MedizinWissen

2010.
ISBN 978-3-7776-1818-0

Kurztext

Über das Buch

Eine Harninkontinenz oder eine Störung der Blasenfunktion kann jeden treffen - ob jung oder alt, Frau oder Mann. Blasenprobleme und Inkontinenz beeinträchtigen empfindlich den Alltag und die Lebensqualität von vielen Frauen und Männern. Oft verschweigen Betroffene aus Scham ihre Beschwerden oder fühlen sich damit beim Arzt nicht ernst genommen. Der Ratgeber „Gesunde und starke Blase" bietet umfassende Informationen und eingehende Beratung zu allen Fragen der Blasenfunktionsstörung und der Inkontinenz für Betroffene und Angehörige. Offen, aber mit dem nötigen Fingerspitzengefühl geht der Autor das Tabuthema Harninkontinenz an, baut Ängste und Vorurteile ab und räumt so manches Missverständnis aus. Untersuchungen und Behandlung einer Vielzahl von Blasenproblemen werden anschaulich dargelegt und illustriert; Tipps und Tricks helfen den Betroffenen durch den Alltag. Fallbeispiele veranschaulichen erfolgreiche Behandlungen und machen Mut für den Gang zum Spezialisten. Die wichtigste Botschaft zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch: Blasenprobleme und Inkontinenz sind kein „Schicksal", mit dem man sich abfinden muss, praktisch allen Betroffenen kann wirksam geholfen werden. Werden Sie „Experte in eigener Sache", überwinden Sie Ihr Blasenproblem und gewinnen Sie Ihre Lebensfreude zurück!

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Aufbau und die Funktionen des Harntraktes
  • Störungen der Blasenfunktion: Gesteigerter Harndrang, Harninkontinenz, Entleerungsbeschwerden, Blasenentzündungen, Beckenschmerz
  • Der Gang zum Arzt: Wie wird die Blasenfunktion untersucht?
  • Behandlung der verschiedenen Beschwerden: Was kann ich selber tun? Welche Medikamente und Operationen helfen? Welche Hilfsmittel gibt es und wie werden sie verwendet?
  • Blasenstörungen als Folge anderer Erkrankungen, so bei Beckenboden- und Schließmuskelschwäche, überaktiver Blase, Prostatavergrößerung, Multipler Sklerose, Querschnittlähmung, Parkinson, Schädel-Hirn-Trauma, Schlaganfall, Demenz, Diabetes oder Inkontinenz nach Prostataoperation

    296 S., 120 farb. Abb., 11 farb. Tab.
    Kartoniert

    S. Hirzel Verlag

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer