Ludica

Kaum eine Epoche ist so sehr vom Spiel geprägt wie die Vormoderne. Im ausgehenden Mittelalter entstehen eine ganze Reihe neuer Spielformen und -materialien: die Spielkarten treten ihren Siegeszug über Europa an, neue Bewegungsspiele wie Golf, Tennis oder Billard verbreiten sich, Spielcasinos werden gegründet, Schachturniere veranstaltet, Gesprächsspiele prägen die höfische Gesellschaft … 

Hand in Hand mit der Spielebegeisterung geht die Reflexion über das Spielen und es entsteht eine reichhaltige und sehr divergente Spiele-Literatur: Spielanleitungen und -beschreibungen, allegorische Spieldeutungen, aber auch spielkritische Traktate und Predigten. Die Reihe Ludica macht Texte rund um das Spielen in modernen Ausgaben zugänglich. Alle Bände enthalten Übersetzungen oder Übersetzungshilfen und ausführliche Kommentare.

 

Herausgegeben von Marco Heiles und Björn Reich.


Rahmendaten

ISSN 2749-7542 (Print)

ISSN 2749-7550 (Online)

Begründet: 2021

Format: 17 x 24 cm

Publikationssprachen: Deutsch

Veröffentlichungshinweise

Bitte beachten Sie unsere Selbstarchivierungsregeln.

Die Ethikrichtlinien des Verlages finden Sie hier: Ethikrichtlinien

Zum Abonnement

Sie möchten die Reihe zur Fortsetzung bestellen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und schreiben Sie uns:

Kontaktformular