Person

Sommer, Jörg (Bandhrsg.) / Brunnengräber, Achim (Bandhrsg.) / Göpel, Maja (Bandhrsg.) / Ibisch, Pierre (Bandhrsg.) / Leitschuh, Heike (Bandhrsg.) / Loske, Reinhard (Bandhrsg.) / Müller, Michael (Bandhrsg.) / Weizsäcker, Ernst Ulrich von (Bandhrsg.)

Die Ökologie der digitalen Gesellschaft

Jahrbuch Ökologie 2019/2020

Jahrbuch Ökologie
Band 2019/2020

ISBN 978-3-7776-2832-5

EUR 21,90
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Ökologie im 21. Jahrhundert

Die Entwicklung hin zu einer durchdigitalisierten Gesellschaft geht mit dem Versprechen einher, die ökologische Krise technisch lösen zu können. Doch nach wie vor ist unklar, ob und in welchem Ausmaß die Digitalisierung von Kommunikation, Dienstleistung und industrieller Produktion den Übergang in die Nachhaltigkeit fördert – oder ihn gar behindert. Mehr digital macht die Welt nicht automatisch »zu einem besseren Ort«, wie es das Mantra der digitalen Startups behauptet.

Das vorliegende JAHRBUCH ÖKOLOGIE skizziert eine »Ökologie der digitalen Gesellschaft«, ein sozial-ökologisches Einhegen der Digitalisierung. Dies ist die Voraussetzung, damit Digitalisierung die Grundlage einer Transformation hin zu einer regenerativen und das globale Ökosystem schonenden Lebens- und Wirtschaftsweise wird und eben nicht zum Instrument totalitärer Politik mit verheerenden Folgen für den Planeten und die Menschheit.

2020. 248 S.
Kartoniert

S. Hirzel Verlag

Über die Autoren

Autoren

Jörg Sommer

Jörg Sommer ist Journalist, Autor von über 180 Büchern und seit 2009 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Umweltstiftung, außerdem Mitherausgeber der Zeitschrift movum sowie des JAHRBUCH ÖKOLOGIE. Er ist aktiv in zahlreichen Beiräten und Gremien der Nachhaltigkeit.

[Von Jörg Sommer erschienene Publikationen]

Heike Leitschuh

Diplom-Politologin; sie arbeitet als selbstständige Autorin, Beraterin und Moderatorin für nachhaltige Entwicklung.

[Von Heike Leitschuh erschienene Publikationen]

Michael Müller

Michael Müller ist Mitglied des Bundestags und Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. Er gehörte lange dem Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit an, war u. a. Vorsitzender der Enquete-Kommission Schutz des Menschen und der Umwelt und Umweltpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion.

[Von Michael Müller erschienene Publikationen]

Ernst Ulrich von Weizsäcker

Dr. rer. nat, Dr. h. c. mult.; Honorarprofessor der Universität Freiburg, Ko-Präsident des Club of Rome, Ko-Vorsitzender des International Resource Panel

[Von Ernst Ulrich von Weizsäcker erschienene Publikationen]