Rudolf Große (Hg.)

Bedeutungserfassung und Bedeutungsbeschreibung in historischen und dialektologischen Wörterbüchern

Beiträge zu einer Arbeitstagung der deutschsprachigen Wörterbücher, Projekte an Akademien und Universitäten vom 7.-19. März 1996 anläßlich des 150jährigen Jubiläums der Sächsischen Akademie
Rudolf Große (Hg.)

Bedeutungserfassung und Bedeutungsbeschreibung in historischen und dialektologischen Wörterbüchern

Beiträge zu einer Arbeitstagung der deutschsprachigen Wörterbücher, Projekte an Akademien und Universitäten vom 7.-19. März 1996 anläßlich des 150jährigen Jubiläums der Sächsischen Akademie

64,40 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell können Bestellungen leider nur nach Deutschland geliefert werden. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Mit Beiträgen von Mitarbeitern am Bayerischen, Deutschen (Neubearbeitung), Althochdeutschen, Deutschen Rechts-, Schweizerdeutschen, Thüringischen, Goethe-, Berlinischen, Pfälzischen, Mittelelbischen, Mittelhochdeutschen und Badischen Wörterbuch sowie am Wörterbuch der mittelhochdeutschen Urkundensprach.

Rudolf Große


Reihe Abhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Philologisch- historische Klasse
Band 75.1
ISBN 978-3-7776-0830-3
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 1998
Umfang 278 Seiten
Abbildungen 14 s/w Abb., 1 s/w Tab., 9 Karten
Sprache Deutsch

Empfehlungen für Sie

Deutsche Akademien der Wissenschaften zu Berlin (Hg.)
Grimm, Deutsches Wörterbuch komplett in 33 Bände
Ulla Fix (Hg.), Gotthard Lerchner (Hg.), Marianne Schröder (Hg.), Hans Wellmann (Hg.)
Zwischen Lexikon und Text
Lexikalische, stilistische und textlinguistische Aspekte
Michael Schlott (Hg.), Lutz Danneberg (Kooperation), Thorsten Ries (Kooperation), Wilhelm Schernus (Kooperation), Jörg Schönert (Kooperation), Friedrich Vollhardt (Kooperation)
Wege der Aufklärung in Deutschland
Die Forschungsgeschichte von Empfindsamkeit und Jakobinismus zwischen 1965 und 1990 in Experteninterviews