HIRZEL
S. Hirzel Verlag
EUR 104,30
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Haase, Günter (Hrsg.)

Beiträge zur Landschaftsanalyse und Landschaftsdiagnose

Abhandlungen der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse
Band 59, Heft 1

1999.
ISBN 978-3-7776-0955-3

Kurztext

Die geografische Landschaftsforschung untersucht die Struktur, Funktionsweise und Dynamik des Naturraumes und dessen anthropogen-technogene Umformung durch Inanspruchnahme, Nutzung und "Verbrauch" von Natur zur "Landschaft". Die Anfänge der ökologischen Landschaftsforschung reichen an den Anfang unseres Jahrhunderts zurück. Ein wichtiger Meilenstein war die Einführung des Begriffs "Landschaftsökologie" durch Carl Troll (1939). Seitdem sind die theoretischen Grundlagen, die methodischen Verfahrensweisen und die praktische Anwendung dieses Forschungsfeldes entscheidend vorangetrieben worden. - Unter "Landschaft" versteht man einen durch einheitliche Struktur (Naturausstattung und Landnutzung) und gleiches Muster von Wirkungsgefügen (Funktionsweise) geprägten Teil der Erdhülle. Landschaft besteht aus sehr verschiedenartigen Komponenten: Gestein, Relief, Boden, Klima, Gewässer, Vegetation und Tierwelt einerseits sowie die technogene Überprägung, vor allem durch die Landnutzung, andererseits. "Landschaft" ist der räumliche Ausdruck des Systemzusammenhangs "Natur-Technik-Gesellschaft" oder, vereinfacht ausgedrückt "Naturraum plus Flächennutzung". Es werden vier Aufsätze geboten, die aus dem breiten Spektrum der Landschaftsforschung bzw. -ökologie ganz unterschiedliche Aspekte aufgreifen und dabei sowohl auf eine Vertiefung der theoretischen und methodischen Grundlagen als auch auf die Anwendbarkeit im Sinne von Landschaftsgestaltung bzw. -planung zielen.

Aus dem Inhalt:
Günter Haase: Vorwort - Günter Haase/Karl Mannsfeld: Ansätze und Verfahren der Landschaftsdiagnose - Günther Schönfelder: Kultur- landschaft und Karte - Olaf Bastian/Matthias Röder: Analyse und Bewertung anthropogen bedingter Landschaftsveränderungen anhand von zwei Beispielsgebieten des sächsischen Hügellandes - Ralf-Uwe Syrbe: Landschaftsbewertung auf der Grundlage unscharfen Wissens - dargestellt an einem Beispielsgebiet im Oberspreewald

Zielgruppe: Geografen, bes. Geoökologen - Landeskundler

263 S., 68 s/w Abb., 51 s/w Tab.
Kartoniert

S. Hirzel Verlag

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Neuerscheinungen

Thoma, Heinz
Vergesellschaftung und Freiheit
Konstruktionen und Wahrnehmungen der bürgerlichen Formation seit der Aufklärung an gesellschaftstheoretischen und literarischen Beispielen

...mehr

Grimm, Jacob / Grimm, Wilhelm
Deutsches Wörterbuch. Neubearbeitung
Band V: Lieferung 6: Brief – Büffelkuh

...mehr