Person

Inhaltsverzeichnis Probekapitel

Schrep, Bruno / Schrep, Bruno

Nachts ist jeder ein Feind

Wahre Geschichten aus Deutschland

ISBN 978-3-7776-2800-4

EUR 19,80
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Manchmal genügt ein Augenblick, um einen Menschen aus seinem normalen Leben zu reißen und in Verzweiflung zu stürzen. Ein Gerücht kann alle Pläne zunichtemachen – etwa der Vorwurf, Kinder misshandelt zu haben. Schicksalsschläge können jede Familie treffen: wenn die Tochter erfährt, dass die Eltern, bei denen sie aufgewachsen ist, nicht ihre leiblichen Eltern sind, oder wenn die Großmutter im Pflegeheim leidet. Ein Unfall kann nicht nur das Opfer vernichten, sondern auch dem Verursacher schwer zu schaffen machen. Eine trostlose Umgebung, die keine Perspektiven bietet, oder enttäuschte Hoffnungen können aus jungen Leuten Kriminelle machen oder sie in die Drogenabhängigkeit treiben. Solche Tragödien kommen überall vor; ihre Hintergründe beschreibt Bruno Schrep als genauer Beobachter.

Rezensionen

Zevener Zeitung, Nr.18, 22.01.2020

Hinz&Kunzt, Nr. 320, 2019/10

2019. 187 S., 8 s/w Abb.

S. Hirzel Verlag

Über die Autoren

Autoren

Bruno Schrep

Bruno Schrep, geboren in Wiesbaden, hat zwar eine Banklehre absolviert, ist aber seit 1996 beim SPIEGEL als Reporter in der Deutschland-Redaktion tätig. Beim Internationalen Publizistikwettbewerb der Stadt Klagenfurt wurde er 1994 mit dem Preis des Landes Kärnten ausgezeichnet, dreimal war er unter den Vorgeschlagenen für den Egon Erwin Kisch-Preis.

Buchveröffentlichungen im S. Hirzel Verlag: "Alle meine Rosen sind blau" (2001) und "Jenseits der Norm" (2004).

[Von Bruno Schrep erschienene Publikationen]