Person

Altner, Günter / Dederich, Markus / Grüber, Katrin / Hohlfeld, Rainer

Grenzen des Erklärens

Plädoyer für verschiedene Zugangswege zum Erkennen

ISBN 978-3-7776-1817-3

EUR 24,80
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Abstract

Wir sind es gewohnt, unterschiedliche Phänomene dadurch zu erklären, dass wir ihre Ursachen suchen – nach Möglichkeit von einem objektiven Beobachterstandpunkt aus. Vertraut ist uns diese Vorgehensweise aus den Naturwissenschaften, aber sie wird auch auf die Kulturwelt übertragen. Der kausale Ansatz gilt dabei als universelle Kategorie – doch oftmals ist er nicht ausreichend.

In diesem Buch treten Autorinnen und Autoren aus den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften in einen gemeinsamen Dialog. Denn um zu einem umfassenden Verständnis von Natur und Kultur zu gelangen, braucht es mehr als die Ergründung der Ursachen, es braucht auch das Verstehen. Nur wer sowohl den Beobachter- als auch den Teilnehmerstandpunkt einnimmt, kommt zu einem besseren Verständnis der Welt.

2011. 110 S.
Kartoniert

S. Hirzel Verlag

Über die Autoren

Autoren

Günter Altner

Dr. theol., Dr. rer. nat., war Professor Emeritus der Universität Koblenz-Landau. Er war 1977 Mitbegründer des Instituts für angewande Ökologie e. V. (Öko-Institut) in Freiburg und Mitglied verschiedener Gremien der Bundesregierung.

[Von Günter Altner erschienene Publikationen]